Versöhnung durch ein Schokoherz

„Ich hatte zum Muttertag eine größere Anzahl von Grußkärtchen ‚... von Herzen‘ mit der Rose und dem Schokoladenherz bestellt. Vielen Menschen machte ich damit in der folgenden Zeit eine Freude. Zu den Empfängerinnen gehörte auch eine Frau, die mit einer Verwandten schon mehrere Jahre in Unfrieden und unversöhnlichem Streit lebte. Sie erzählte mir, dass Gott durch dieses kleine Kärtchen in ihr die Sehnsucht nach Frieden und Versöhnung geweckt hatte. So fasste sie sich ein Herz, machte den ersten Schritt und schrieb einen entsprechenden Brief, dem sie dieses Kärtchen beilegte. Und tatsächlich war dieses kleine Präsent der Eisbrecher und ein erster kleiner Schritt auf dem Weg, sich wieder begegnen, in die Augen schauen und versöhnen zu können.“

Zurück