Beten wie Menschen in der Bibel

Abraham – der Freund Gottes (Jesaiah 41,8). Wie unter Freunden üblich, erzählt Gott Abraham von seinen Plänen: Er will Sodom und Gomorrah zerstören (1. Mose 18). Der Dialog, der sich dann entwickelt, ist eine Lehrstunde zum Thema Gebet.

  • Abraham hat den Mut, Gott zu sagen, was er denkt: „Willst du wirklich rechtschaffene und gottlose Menschen zusammen vernichten?“ Auch Du kannst Gott ganz ehrlich sagen, was Du denkst und fühlst.
  • Abraham appelliert an Gottes Charakter. Er fordert ihn auf, seinem Charakter entsprechend zu handeln: „Lass nicht zu, dass der Schuldlose genauso sterben muss wie der Schuldige. Es wäre nicht recht, beide gleich zu behandeln.“ Wie Abraham kannst Du Gott daran erinnern, wer er ist.
  • Abraham erinnert Gott daran, dass sein Name auf dem Spiel steht. Was würden die Menschen über Gott denken, wenn er plötzlich ungerecht handeln würde? Es würde seine Glaubwürdigkeit in Frage stellen. Im Gebet geht es darum, Gottes Name zu verherrlichen.
  • Gott antwortet Abraham als „Geschäftsmann“. Auf das Angebot Gottes: „Wenn ich in Sodom fünfzig Menschen finde, die so leben, wie es mir gefällt, werde ich um ihretwillen den ganzen Ort verschonen“, reagiert Abraham auch als „Geschäftsmann“ und verhandelt mit Gott. Sei auch Du Dir Deiner Position vor Gott bewusst. Wenn Du betest, bete nicht als Diener Gottes, sondern auch als Kind Gottes.
  • Abraham ist hartnäckig. Er gibt nicht auf. Gott freut sich, wenn Du nicht aufgibst und so lange betest, bis Gott gehandelt hat oder der Frieden Gottes spürbar wird.
  • In der 4. Verhandlungsrunde schleicht sich bei Abraham langsam Angst vor der eigenen Courage ein, die ihn nicht mehr loslässt: „Bitte werde nicht zornig, wenn ich weiterrede“, sagt er mehrmals. Vielleicht war es diese Angst, die Abraham nach der sechsten Runde aufgeben lässt. Die Zahl sechs symbolisiert Menschlichkeit. Was wäre geschehen, wenn Abrahams Gebet nicht von Angst bestimmt gewesen wäre und er ein weiteres Mal verhandelt hätte? Auch Du kannst zu Gott mit der Gewissheit sprechen, dass er Dich liebt und das Beste für Dich möchte.

Mehr zu Gebet entdecken

Newsletter abonnieren

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.

Newsletter abmelden

Bitte addieren Sie 3 und 2.